GmbH
Foto: styleuneed/AdobeStock

Sie wollen eine GmbH gründen?

Wir beraten Sie rund um Ihre Unternehmensgründung!

Ihr Rechtsanwalt für die Gründung einer GmbH - vollständig online!

Sie wollen sich selbständig machen, um eine neue Geschäftsidee unternehmerisch umzusetzen? Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen zu Seite, wenn Sie eine GmbH gründen wollen. Wir leben Digitalisierung und bieten deshalb die Betreuung einer vollständigen Online-Gründung an. Dies ist effizienter und kostengünstiger! Unsere Rechtsanwälte klären Sie darüber auf, welche Bedeutung eine GmbH hat und ob diese Rechtsform für Ihr Unternehmen bedarfsgerecht ist. Wir informieren Sie, über den Ablauf der Gründung, was Sie beachten sollten und welche Kosten auf Sie zu kommen.

Im Rahmen unseres kostenfreien Erstberatungsgesprächs sprechen wir über Ihre Ziele und das Vorgehen zur Gründung einer GmbH. Damit wir uns optimal auf das Gespräch vorbereiten können, nutzen Sie gerne unser Erstberatungsformular und geben Sie uns einen Einblick in Ihr Vorhaben.

Das Erstgespräch ist unverbindlich und garantiert kostenfrei.

  • 24h erreichbar
  • bundesweit
  • kostenfreie Einschätzung
  • GmbH online gründen

Kompetente Beratung im Gesellschaftsrecht

  • pragmatisch
  • digital
  • kostenfreie Erstberatung

Was kostet es, eine GmbH zu gründen?

Die Kosten für die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) setzt sich aus verschiedenen Positionen zusammen:

  • Satzung: Ob für die Erstellung des Gesellschaftsvertrages (Satzung) Kosten entstehen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Erstellen Sie selbst einen Gesellschaftsvertrag oder nutzen Sie das Musterprotokoll im Anhang des GmbHG, fallen die Kosten geringer aus. Anders sieht dies aus, wenn Sie einen Rechtsanwalt mit der Erstellung des Vertrages beauftragen, der gemäß dem RVG abrechnet.
  • Notarkosten: Für die Beurkundung der Satzung und die Anmeldung der GmbH zum Handelsregister fallen Gebühren an. Die Höhe der Kosten richtet sich nach der Höhe des eingesetzten Kapitals.
  • Stammkapital: Eine GmbH muss mindestens über 25.000 EUR Stammkapital verfügen. Vor Eintragung muss mindestens die Hälfte dieses Betrages auf das zu erstellende Geschäftskonto eingezahlt werden. Demnach müssen mindestens 12.500 EUR finanziert werden.
  • Verwaltungskosten: Die Gebühren für die Eintragung der GmbH durch das Amtsgericht in das Handelsregister können bis zu 150 EUR betragen. Betreiben Sie mit der GmbH ein Gewerbe sind zudem Verwaltungsgebühren für die amtliche Gewerbeanmeldung zu entrichten.
  • Eröffnungsbilanz: Abhängig davon, ob Sie selbst eine Eröffnungsbilanz erstellen oder dies durch einen Steuerberater oder Finanzprüfer vornehmen lassen, werden Gebühren für das Tätigwerden dieses Beraters fällig.
  • Mitgliedsbeiträge: Je nach dem, ob Sie mit Ihrer GmbH ein Gewerbe, ein Handwerk oder eine freiberufliche Tätigkeit ausüben, müssen Mitgliedsbeiträge an die IHK, Handwerkskammer oder berufsständische Kammer entrichtet werden.

GmbH gründen: Wählen Sie Ihr Paket

Basic*

195 + Notar- und Anmeldegebühren

  • Beratung bedarfsgerechte Unternehmensform
  • Erstellung des Gesellschaftsvertrags (Satzung)
  • Vereinbarung des Termins zur Online-Beurkundung
  • Anmeldung zum Handelsregister durch Partner-Notar
Angebot einholen

BASIC PLUS*

295 + Notar- und Anmeldegebühren

  • Beratung bedarfsgerechte Unternehmensform
  • Erstellung des Gesellschaftsvertrags (Satzung)
  • Vereinbarung des Termins zur Online-Beurkundung
  • Anmeldung zum Handelsregister durch Partner-Notar
  • Beantragung der Eintragung im Transparenzregister
Angebot einholen

Professional*

695 + Notar- und Anmeldegebühren

EMPFOHLEN

  • Beratung bedarfsgerechte Unternehmensform
  • Erstellung des Gesellschaftsvertrags (Satzung)
  • Vereinbarung des Termins zur Online-Beurkundung
  • Anmeldung zum Handelsregister durch Partner-Notar
  • Beantragung der Eintragung im Transparenzregister
  • Erstellung der Eröffnungsbilanz
Angebot einholen

*Preise verstehen sich zzgl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.  

Kompetente Beratung im Gesellschaftsrecht

  • pragmatisch
  • digital
  • kostenfreie Erstberatung

GmbH gründen: Kostenfrei prüfen!

Angaben zur Gründung Ihres Unternehmens

Bitte tragen Sie im nachfolgenden Formular die geforderten Angaben ein, wie die gewünschte Rechtsform, welche Firma Ihr Unternehmen haben soll und welchen Gegenstand Ihr Unternehmen hat. 

Angaben zum Gründer

Wer wird unter anderem Gründer des Unternehmens sein?

Angabe zu Ihrem Wunschpaket

Bitte wählen Sie nachfolgend unverbindlich Ihr Wunschpaket. Mit der Auswahl ist keine Bestellung verbunden. Es erleichtert uns lediglich die Vorbereitung auf das kostenfreie Erstberatungsgespräch.

Anmerkungen

Kostenfreie Erstberatung zu Ihrer Unternehmensgründung

Unsere Erstberatung ist garantiert kostenfrei und unverbindlich. Wir beraten Sie bezüglich der für Sie geeigneten Rechtsform und klären Sie über den Ablauf der Gründung auf. Im Anschluss an das Gespräch erhalten Sie alle erforderlichen Unterlagen per E-Mail. Sie können sich dann bequem zuhause überlegen, ob Sie mit Hilfe unserer Beratung gründen wollen. Sobald Sie uns beauftragen, legen wir los.

Vorgehensweise nach Beauftragung

Nach Eingang Ihres Auftrages, erstellen wir einen auf Ihr zukünftiges Unternehmen angepassten Gesellschaftsvertrag (Satzung). Wir stehen Ihnen bezüglich etwaiger Rückfragen zu Ihrem Entwurf jederzeit zur Verfügung. Wenn Sie mit dem Vertrag einverstanden sind, übernehmen wir die Organisation des Termins für die notarielle Beurkundung. Wir sind im Bereich der Digitalisierung Überzeugungstäter und bieten daher ausschließlich eine notarielle Beurkundung per Videokommunikation an. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie keine umständliche Anreise tätigen müssen, sondern bequem von zuhause aus Online an der Beurkundung teilnehmen können. Im Anschluss erfolgt die Anmeldung zum Handelsregister.

Je mehr Informationen Sie uns mitteilen, desto individueller können wir Sie beraten

Nutzen Sie unser nebenstehendes Formular und machen Sie möglichst präzise Angaben zu Ihrem zukünftigen Wunsch-Unternehmen. Je konkreter Sie ihr Vorhaben bezeichnen können, desto spezifischer können wir Sie beraten. Es macht bei der Betreuung Ihres zukünftigen Unternehmens einen großen Unterschied, ob Sie etwa ein Gewerbe betreiben, einem Handwerk nachgehen oder freiberuflich tätig werden wollen.

Sie haben die Wahl: Unsere Wunschpakete

Basis

Das Basis-Paket umfasst die Beratung hinsichtlich der passenden Unternehmensform, die Erstellung des Gesellschaftsvertrages (Satzung), die Organisation des Notartermins und die Betreuung der Anmeldung zum Handelsregister. Dies ist geeignet für Personen, die nach der Anmeldung des Unternehmens die weiteren Gründungsverpflichtungen, wie die Eintragung in das Transparenzregister und die Erstellung einer Eröffnungsbilanz selbst organisieren möchten.

Basis Plus

Neben den oben genannten Inhalten, übernehmen wir im Fall von "Basis Plus" die Eintragung in das Transparenzregister.

Professional

Rundum-Sorglos das eigene Unternehmen starten: Konzentrieren Sie sich auf Ihre Geschäftsidee, den Rest übernehmen wir für Sie. Neben der ständigen Beratung und Betreuung, erstellen wir den Gesellschaftsvertrag für Sie, organisieren die notarielle Beurkundung und Anmeldung zum Handelsregister, lassen das Unternehmen in das Transparenzregister eintragen und erstellen Ihre Eröffnungsbilanz.

GmbH gründen: Wir beraten Sie!

Der Gründungsprozess einer GmbH kann herausfordernd sein. Es gibt eine Vielzahl an Aspekten zu bedenken: Ob die GmbH als Rechtsform überhaupt für Ihr Vorhaben geeignet ist, die Erstellung des Gesellschaftsvertrages oder die Organisation des Notartermins. Wir stehen Ihnen in diesem Prozess zur Seite und sorgen für eine digitale, unkomplizierte und rechtssichere Gründung. Nutzen Sie unser Erstberatungsformular für ein erstes kostenloses Gespräch.

 

Kompetente Beratung im Gesellschaftsrecht

  • pragmatisch
  • digital
  • kostenfreie Erstberatung

Was ist eine GmbH?

Die Abkürzung "GmbH" aufgeschlüsselt bedeutet "Gesellschaft mit beschränkter Haftung". Es handelt es sich dabei um eine Unternehmensform, die zum Betrieb jedes erdenklichen Zwecks gegründet werden kann. Das können wirtschaftliche, ideelle oder sonstige Zwecke sein. Mit einer GmbH kann ein Gewerbe, ein Handwerk oder eine freiberufliche Tätigkeit ausgeführt werden. Rechtsgrundlage für die GmbH ist das GmbHG.

Die GmbH ist eine juristische Person des Privatrechts. Sie ist somit ein eigenständiges Rechtssubjekt, das Vertragspartner und Rechteinhaber sein kann. Damit ist die GmbH alleiniger Anspruchsgegner und die Gründer beziehungsweise die Gesellschafter haften selbst nicht persönlich gegenüber Geschäftspartnern. Dieser Umstand macht für viele Mandanten die GmbH so attraktiv: der Ausschluss der persönlichen Haftung.

Um die Vertragspartner der GmbH ebenfalls abzusichern, muss die GmbH jedoch über ein gesetzlich festgelegtes Mindestkapital, das so genannte Stammkapital verfügen. Das Stammkapital muss mindestens 25.000 EUR betragen. Aus diesem Grund wird die GmbH auch als Kapitalgesellschaft bezeichnet. Die GmbH ist mit 1,15 Millionen Gesellschaften deutschlandweit die beliebteste Form der Kapitalgesellschaften (Stand: 01.01.2016). Neben der GmbH zählen noch die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), die Aktiengesellschaft (AG) und die Societas Europaea (SE) zu den Kapitalgesellschaften.

Ist die GmbH die passende Unternehmensform für Ihr Vorhaben?

Die Rechtsform einer GmbH hat Vor- und Nachteile. Wir klären auf: Was macht die GmbH attraktiv und an welcher Stelle sind andere Unternehmensformen gegebenenfalls vorteilhafter. Alternativ zur GmbH kann auch eine GbR oder eine UG (haftungsbeschränkt) die bedarfsgerechtere Gesellschaft sein.

Vorteile

  • Ausschluss der persönlichen Haftung der Gesellschafter, die GmbH haftet für Geschäftsschulden,
  • das Stammkapital kann auch durch Sacheinlagen erbracht werden, das heißt als Kapital kann ein Auto, eine Maschine, ein Patent oder eine Marke in das Unternehmen eingebracht werden,
  • eine GmbH kann bereits von einer Person gegründet werden, es gibt keine Mindestanzahl von Gesellschaftern,
  • Universell einsetzbar: Gewerbe, Handwerk und freie Berufe können mit der GmbH betrieben werden,
  • hohe Reputation: Die GmbH ist eine etablierte Rechtsform, die allgemein bekannt ist und durch ihr hohes Stammkapital etwaige Geschäftspartner ausreichend absichert.

Nachteile

  • Hohes Mindestkapital von 25.000 EUR, zur Gründung müssen mindestens 50% (12.500 EUR) auf das Geschäftskonto eingezahlt werden,
  • formalisierte und deshalb vergleichsweise aufwendige Gründung (notarielle Beurkundung der Satzung, Anmeldung im Handelsregister, etc.),
  • die GmbH ist ein Formkaufkaufmann und daher zur Bilanzierung nach handelsrechtlichen Grundsätzen verpflichtet. Eine einfache Einnahmen-Ausgaben-Überschuss-Rechnung kann nicht geführt werden.

Alternative Gesellschaftsformen

  • Wem das Mindestkapital der GmbH zu hoch ist, könnte eine UG (haftungsbeschränkt) gründen. Die Gründung einer UG (haftungsbeschränkt) ist bereits mit einem Stammkapital von 1,00 EUR möglich.
  • Mit weniger Formalien ist die Gründung einer GbR verbunden, die lediglich durch den Abschluss eines Gesellschaftsvertrages gegründet werden kann. Dafür haften die Gesellschafter für alle geschäftlichen Verbindlichkeiten persönlich und unbegrenzt. Ab dem 01.01.2024 kann die GbR in das neu zu schaffende Gesellschaftsregister eingetragen werden.

 

Kompetente Beratung im Gesellschaftsrecht

  • pragmatisch
  • digital
  • kostenfreie Erstberatung

Ablauf einer GmbH-Gründung

  1. Abschluss eines Gesellschaftsvertrages, auch Satzung genannt,
  2. Notarielle Beurkundung der Satzung,
  3. Eröffnung eines Geschäftskontos und Einzahlung der Mindestbeiträge (mindestens 12.500 EUR),
  4. Bestellung eines Geschäftsführers,
  5. Eintragung der GmbH in das Handelsregister,
  6. Eintragung der GmbH beim Transparenzregister und Angabe der wirtschaftlich Berechtigten,
  7. Erstellung einer Eröffnungsbilanz.

Wichtig: Bis zur Eintragung Ihrer GmbH im Handelsregister kann einige Zeit vergehen. Aber erst mit Eintragung im Handelsregister dürfen Sie den Zusatz "GmbH" Ihrem Unternehmensnamen anfügen. Ab notarieller Beurkundung dürfen Sie als "GmbH iG" oder "GmbH iGr" firmieren. Die Abkürzung "iG" steht dabei für "in Gründung".

 

EU-Digitalisierungsrichtlinie: Digitale Beurkundung der GmbH-Satzung

Wir bieten die vollständige Online-Gründung Ihrer GmbH an. Mit der gesetzlichen Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie (EU-Richtlinie 2019/1151) ist es in Deutschland seit dem 01.08.2022 möglich, den Abschluss des Gesellschaftsvertrags einer GmbH auch online per Videokommunikation durch den Notar beurkunden zu lassen. Bis zum Sommer 2022 mussten die Gründer dazu beim Notar persönlich erscheinen. Wir können Mandanten deshalb bundesweit bei der Gründung einer GmbH begleiten!

 

Checkliste: Anmeldung GmbH

  • Anmeldung zum Handelsregister,
  • Eintragung im Transparenzregister,
  • ggf. Anmeldung des Gewerbes,
  • Steuerliche Erfassung beim Finanzamt,
  • wenn Sie Mitarbeitende beschäftigen wollen, muss eine Betriebsnummer bei der Agentur für Arbeit beantragt werden,
  • Unfallversicherung über die Berufsgenossenschaft,
  • Anmeldung bei der zuständigen Kammer, wie die Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer und freiberufliche Kammern,
  • ggf. ordnungsamtliche Erlaubnisse für Glücksspiel, Gaststättenbetrieb, Immobilien- und Versicherungsmakler.

 

Kostenfreie Erstberatung

GmbH gründen: Nehmen Sie unseren Service der kostenfreien Erstberatung von einem erfahrenen Rechtsanwalt in Anspruch.

Und so geht's:

1. Schicken Sie uns Ihre Anfrage über das Kontaktformular zu.

2. Einer unserer erfahrenen Rechtsanwälte schaut sich diese an und ruft Sie schnellstmöglich zurück. Kostenfrei.

3. Nach dem Telefongespräch erhalten Sie eine E-Mail mit allen relevanten Informationen. Sie können dann ganz in Ruhe überlegen, ob Sie sich von uns vertreten lassen wollen.

Angaben zu Ihrer Person oder Ihrem Unternehmen
Angaben zum Sachverhalt & Dokumente hochladen