Newsmeldungen zum Urheber- und Medienrecht, dem Datenschutz- und Informationsfreiheitsrecht

News zum Urheber- und Medienrecht

Hier finden Sie Nachrichten und Beiträge zum Urheber- und Medienrecht, dem Datenschutz- und Informationsfreiheitsrecht sowie dem Wettbewerbsrecht und dem gewerblichen Rechtsschutz.

Hand tippt auf Bildschirm mit Icons digitale Transformation
Foto: NicoElNino/AdobeFotostock
Corona treibt Digitalisierung in Gerichten voran

Mehr als 50.000 Online-Gerichtsverfahren im vergangenen Jahr

Veröffentlicht am von

Corona hat einen positiven Einfluss auf die deutschen Gerichte, denn 2021 wurden mehr als 50.000 Gerichtsverfahren online durchgeführt. Ob mit dieser Geschwindigkeit der Digitalisierungsplan der Gerichte bis 2026 umgesetzt werden kann, bleibt weiter zweifelhaft.

Auch wenn wir der Corona-Pandemie grundlegend nichts Positives anhaften können, bringt sie Firmen und nun auch endlich Gerichte bei der Digitalisierung voran. Wie der Deutsche Richterbund den Funke-Zeitungen berichtet, wurden 2021 über 50.000 Gerichtsverhandlungen per Videokonferenz durchgeführt. Auch wenn die Bundesländer noch nicht alle auf dem gleichen technischen Niveau ausgestattet sind, ist der Trend Richtung Digitalisierung deutlich spürbar. Feste und mobile Videokonferenzanlagen, leistungsfähige Raummikrofone, schwenkbare Kameras und Großbildschirme sind schon lange keine Zukunftsmusik mehr. Der Deutsche Richterbund meldet zwar weiterhin Zweifel an, dass der Plan der digitalen Justiz bis 2026 eingehalten werden kann, doch ist ein Trend in die richtige Richtung deutlich spürbar.

Angaben zu Ihrer Person oder Ihrem Unternehmen
Angaben zum Sachverhalt & Dokumente hochladen
Kontakt

Rechtsanwalt Carl Christian Müller
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
Zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Telefon: 030 2064368 10
E-Mail: